RSS-Feed

Pulse, Orlando

Veröffentlicht am

Diverse Medien berichten gerade über eine Schießerei im Nachtclub Pulse in Orlando. Die Situation ist noch recht unübersichtlich, die Zahl der Opfer ist noch unbekannt, und natürlich gibt es zur Zeit noch keine Informationen über die Motive des Täters. Aber es steht fest: In der vergangenen Nacht wurde in Orlando, Florida, zahlreiche Menschen ermordet, weil sie sich in einem Schwulenclub aufgehalten haben.

Letzte Woche habe ich diesen Satz formuliert:

Der Friede Gottes hat sich seinen Platz im Innersten meines Herzens zurückerobert und hat für mich einen Rückzugsort geschaffen, an dem ich mich sicher und geborgen fühle.

Eigentlich wollte ich heute mehr darüber schreiben, aber angesichts der Ereignisse der vergangenen Nacht bleiben mir die Worte Sicherheit und Geborgenheit im Halse stecken. Bars und Nachtclubs gehören traditionell zu den Schutz- und Rückzugsorten der LGBT-Community. Unabhängig von den Motiven des Täters: Die Schüsse im Pulse treffen uns mitten ins Herz.

Viele Menschen sind für immer zum Schweigen gebracht worden. Der Rest von uns wird umso lauter sprechen.

Die Angriffe auf unsere Sicherheit gehen weiter. Natürlich macht es einen Unterschied, ob man uns abgrundtief hasst oder nur ungleich behandelt. Natürlich macht es einen Unterschied, ob der Angriff unserer körperlichen Unversehrtheit oder nur unserem Selbstwertgefühl gilt. Natürlich macht es einen Unterschied, ob man mit geladenen Schusswaffen oder mit aus dem Zusammenhang gerissenen Bibelstellen auf uns zielt. Dennoch ist jeder Angriff einer zu viel, nicht nur weil jeder Angriff Wunden hinterlässt, sondern weil jeder Angriff die Hemmschwelle für den nächsten Angreifer senkt. Wer Wind sät, wird Sturm ernten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: